Immobilien als Kapitalanlage

Gute Gründe für den Erwerb einer Wohnimmobilie

 

Wer heute rechtzeitig für sein Alter vorsorgen, sein Vermögen renditestark und inflationssicher anlegen und zahlreiche weitere Vorteile genießen möchte, ist nach einhelliger Überzeugung renommierter Experten mit dem Erwerb einer Immobilie am besten beraten. Als zukunftsträchtigste Anlageform stellt die Investition in eine Wohnimmobilie einen nachhaltigen Wert dar; dagegen sind in Zeiten dauerhaft niedriger Zinsen Geldanlagen wie Versicherungen und Sparbücher heute nicht mehr zu empfehlen – vor allem angesichts der zu erwartenden absteigenden Entwicklung der Renten. 

Warum es sich lohnt, in eine Wohnimmobilie zu investieren

  • Wohneigentum ist vielfach günstiger
    Angesichts ständig steigender Mieten entfällt bei immer mehr Menschen der größte Teil des Monatsbudgets auf die Mietzahlung. Wie Studien belegen können, ist die Finanzierung von Wohneigentum langfristig kostengünstiger* als die jahrzehntelange Zahlung von Mieten, die zudem in nicht absehbarem Ausmaß erhöht werden können.
     
  • Die Rentenlücke im Alter schließen 
    Wer eine Wohnimmobilie zur eigenen Nutzung erwirbt, kann nach der Rückzahlung des entsprechenden Kredits kostenfrei wohnen. Wird die eigene Immobilie vermietet, verfügt man durch die Mietzahlungen über ein regelmäßiges zusätzliches Einkommen. Ein weiterer Vorteil ist der Vermögensaufbau durch die Investition in einen Sachwert mit hohem Wertsteigerungspotenzial. So kann sinnvoll vorgesorgt, die entstehende Rentenlücke im Alter geschlossen und ein Ruhestand in finanzieller Unabhängigkeit gestaltet werden. 
     
  • Selbstbestimmt und sorgenfrei leben 
    Wer in den eigenen vier Wänden wohnt, muss sich keine Sorgen um steigende Mietkosten oder gar eine Kündigung des Mietverhältnisses machen. Auch die Unabhängigkeit von Entscheidungen der Vermieter, die Freiheit zur Gestaltung der eigenen Wohnräume nach den eigenen Vorstellungen sowie ein Mitspracherecht bei baulichen Veränderungen erhöhen deutlich die Lebensqualität.
     
  • Steuervorteile nutzen
    Wer eine Immobilie kauft – ob zur Eigennutzung oder als Kapitalanlage – kann viele Kosten von der Steuer absetzen, z.B. Zinsleistungen für das Darlehen oder bauliche Investitionen in das Wohneigentum.  

*Quelle SPIEGEL Online 4.10.2018 „Kaufen oder mieten – was ist wo günstiger?“; Basis ist die Studie „Risiko-Rendite-Ranking 2018“ des Immobiliendienstleisters Dr. Lübke & Kelber 

Wohnimmobilien als Kapitalanlage

Gewerbeimmobilien als Kapitalanlage

Wohnimmobilien für Eigennutzer

Das Dienstleistungspaket rund um Ihre Immobilie